Inicio Feedback & Experience Management

Nutzen Sie die riesigen Potenziale der integrative Datennutzung

Wissen statt hoffen

Bislang ging es um die Anbindung von Systemen​ und um effiziente Geschäftsprozesse.​

Heute ermöglichen Daten erhebliche Automatisierung, Optimierung, präzise Vorhersagen und Echtzeitbewertung.​ Dies eröffnet Ihre künftigen Geschäftsmodelle.

Morgen werden durch integrative Datennutzung riesige Potenziale entstehen.​​

Big Data, KI und FXM

Seit dem Jahr 2012 arbeitet die Integrated Worlds daran, die immensen Datenschätze für die Kunden zugänglich zu machen, die sich aus den jahrelangen Investitionen in Digitalisierung und Projekte der Digitalen Transformation ergeben haben. Allein in den Millionen von Belegen, die für die Auftragsabwicklung entlang der Wertschöpfungsketten ausgetauscht werden, stecken mehr Informationen über das Geschäft der einzelnen Unternehmen, über Marktchancen und Branchentrends, als vielen bewusst ist. Unter dem Namen FMX“ steht nun eine Lösung bereit, die es auch mittelständischen Unternehmen ermöglicht, Daten integrativ zu nutzen und große Potenziale für sich zu erschließen.

Big Data, KI und jetzt auch noch „FXM“ – aber was genau ist das eigentlich? Ausgeschrieben heißt es „Feedback and Experience Management“ – dabei geht es um das „Feedback“ welches aus Daten zu Prozessen und den Beteiligten gezogen werden kann und um den Umgang mit Daten und die daraus abgeleiteten Maßnahmen („Experience Management“), um ein Unternehmen bestmöglich in eine datengetriebene Zukunft zu führen.

Frühzeitige Trenderkennung, Zielgruppenanalyse in Echtzeit und Prozessoptimierung durch schnelle Schwachstellenanalyse – dies alles rückt mit integrativer Datennutzung in greifbare Nähe! Bisher beschränken sich Datengetriebene Geschäftsmodelle oft auf Bereiche, bei denen bereits technische Lösungen und Daten vorhanden sind, wie bspw. bei einem Online-Shop oder Online-Marketing-Maßnahmen. Aber in der gesamten Prozesskette eines Unternehmens und häufig auch in der Relevanz für deren Geschäft stellen diese Anwendungen nur Bruchteile des möglichen Potenzials dar. Um in Echtzeit und über die gesamte Prozesskette hinweg die volle Aussagekraft zu entfalten, steckt das Geheimnis oft erst in der Zusammenführung (Kontextinformationen) von verschiedenen Informationen aus unterschiedlichen Schnittstellen, bspw. aus dem Online-Shop und EDI-Dokumenten. Wir möchten nachfolgend Schrittweise die Möglichkeiten beleuchten die FXM dabei bietet.

Patrick Sönke

Sie möchten diese Potentiale gerne ausschöpfen aber sind skeptisch was Ihre Ausgangslage und Möglichkeiten angeht? Gehen wir in den Dialog und finden heraus welche Quick Wins bei Ihnen bestehen!

Direkt einen Termin vereinbaren:

Jetzt kontaktieren

Was genau ist eigentlich FXM?

Beginnen wir mit den vier Grundschritten, die das Ganze leicht veranschaulichen. Es handelt sich dabei verschiedene Phasen, die ein berufserfahrener Unternehmer bereits jeher persönlich durchführte, dies ist durch FXM automatisiert und datenbasiert möglich:

„Historische Daten sind die Grundvoraussetzung für jegliche Business Intelligenz und Künstliche Intelligenz. Man kann nie früh genug damit anfangen, Daten zu sammeln!“

Daten Sammeln und Lagern

Früher: Durch lange Beobachtungen, Studien und internen Umfragen konnten mithilfe der eigenen Erfahrungen und Fähigkeiten Schlüsse gezogen werden.

Heute: Sammelt man durch digitalisierte Geschäftsprozesse Daten und kann diese mit verschiedenen Daten auch aus externen Quellen anreichern.

„Der erste Schritt zur Business Intelligenz beginnt mit der Aufbereitung der Prozessdaten. Die Visualisierung und Dokumentation der Daten bringt enorme Einblicke und Erkenntnisse der zur Grunde liegenden Prozesse.“

Daten visualisieren

Früher: Wurden Daten aufwendig zusammengestellt und beurteilet. Dies hat oft in vielen Abteilungen Arbeitskapazitäten gebunden und ermöglicht nur eine zeitversetzte Auswertung von vergangenen Zeiträumen.

Heute: Erfolgt das Auswerten und die Zusammenstellung von Daten automatisiert und in Echtzeit in vorher genau definierten Dashboards. Sodass sich jeder die Daten anzeigen lassen kann, die er benötigt.

„Damit Daten die erwünschten Antworten geben können, müssen Ihnen Fragen gestellt werden. Business Intelligenz und Analyse hilft Ihnen, die richtige Fragen zu stellen und die Antworten zu finden.“

Daten analysieren & interpretieren

Früher: Wurden in zeitaufwendigen Fachkreisen Daten analysiert und interpretiert, um basierend auf Erfahrung und Fachwissen prozessbetreffende Entscheidungen zu treffen.

Heute:
Müssen nur die richtigen Fragen gestellt werden und die Daten liefern Ihnen die Antwort. Das System hilft Ihnen dabei, die richtigen Fragen zu stellen.

„Beobachten – Analysieren – Handeln: die intelligente Reaktion auf eine (akute) Situation basiert auf der Kombination des Wissens und der Erfahrung aus der Vergangenheit mit der Analyse der aktuellen Daten und Geschehnisse.“

Maßnahmen & Aktionen

Früher: Wurden in weiteren Schritten Maßnahmen & Aktionen definiert, die nur langsam in verschiedene Abteilungen integriert und im Unternehmen implementiert wurden.

Heute:
Werden automatisiert die richtigen Maßnahmen getroffen und schnell und einfach Prozessabläufe optimiert, die das Unternehmen wettbewerbsfähig halten und in die bestmögliche datengesteuerte Zukunft führen.

Was genau steckt hinter den einzelnen Schritten?

Steigen wir nun etwas tiefer ein und beleuchten in den einzelnen Schritten die Möglichkeit wie Sie datengetriebener arbeiten können. Hierbei unterstützen wir unsere Kunden gerne in allen Schritten aber knüpfen auch problemlos an bereits bestehend Systeme und Schnittstellen an:

Daten sammeln & lagern / Collect & Store

Sammeln die Daten genau dann und dort, wo sie entstehen.
Dies erlaubt zeitnahe Verarbeitung, Interpretation und Aktion durch Workflows.

Die Synchronisation mit individuellen Cloud Datenbanken durch adaptive API Technologien ermöglicht die selektive
Daten-Akquise.

Das FXM Datawarehouse bietet die sichere und skalierte Lagerung der gesammelten Daten und ist die Grundlage für die Auswertung und Verarbeitung

Daten visualisieren / Reporting

Vorgefertigte und individuelle Dashboards und Reports in Form von Graphen und Tabellen bieten eine effiziente Visualisierung und Dokumentation der Daten.

APIs und Datenschnittstellen erlauben die Daten zu extrahieren und extern weiter zu verarbeiten, z.B. für Präsentationen und Reports.

Lücken und Schwächen in den Datenquellen und Prozessen werden sichtbar, Schnittstellen und Kollektoren können iterativ optimiert werden.

Daten analysieren interpretieren / Busniness Intelligence

Die individuelle Zusammenstellung der Prozess Daten aus dem Data Warehouse bietet die Grundlage für eine effektive Analyse und Interpretation.

Schnittstellen zu externen Business Intelligenz Produkten wie PowerBI oder Tableau erlauben die tiefere Daten Analyse und Interpretation.

Maßnahmen & Aktionen / Workflows & AI

Workflow Management ermöglich die regelbasierte Interpretation der auflaufenden Daten und die definierte Auslösung von Reaktionen.

Über definierbare Schnittstellen können aus dem Workflow Management Events ausgelöst werden (z.B. Versenden von Push-Nachrichten).

Über embedded KI lassen sich selbstlernende Workflow Regeln integrieren. Die KI Workbench erlaubt hierbei einen schrittweise Programmierung der Algorithmen

Welche Fragen lassen sich damit beispelsweise in Echtzeit beantworten…

Ohne Digitalisierung keine Daten

Grafik Fxm Gesamt

Viele Menschen interessieren sich für den Bereich der künstlichen Intelligenz und möchten darin aktiv werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass KI ohne Daten nicht existieren kann und Daten ohne Digitalisierung nicht verfügbar sind. Als umfassender Anbieter unterstützen wir Sie dabei, Ihr Faxgerät abzuschaffen und künstliche Intelligenz einzusetzen, um das Beste aus Ihren Daten herauszuholen.

Der unternehmensübergreifende Datenaustausch (EDI) bildet die Grundlage für die verschiedenen Schritte und Stufen von FXM. Selbst wenn Sie bereits mit anderen Dienstleistern in anderen Bereichen zusammenarbeiten, können wir Ihnen unsere maßgeschneiderte Lösung anbieten. Nachdem wir bereits die Grundlagen beleuchtet haben, möchten wir nun auf das Betriebskonzept und die Sicherheitsmaßnahmen im Bereich Datenschutz und Datennutzung eingehen.

Was Sie sich jetzt bestimmt Fragen: Warum genau wir und was ist das Betriebskonzept hinter „FXM“?

Die bisherigen vier Stufen kann mal als vier innere Ringe sehen, die die Grundsteine legen. Außen rum folgen nun vier weitere Stufen mit denen wir sicherstellen das unsere Lösung vorallem für den Mittelstand erschwinglich, sicher und zugänglich ist.

FXM Basis Architektur

„Die technischen Möglichkeiten und verfügbaren Technologien für Business- und Künstliche Intelligenz entwickeln sich exponentiell. Datensicherheit, Investitionssicherung und kontinuierliche Modernisierung müssen fein aufeinander abgestimmt sein.“

Die Serverless Architektur trennt die SW von der Infrastruktur und  erlaubt FXM eine maximale Anpassbarkeit und Skalierbarkeit.

Im Gegensatz zu herkömmlichen BI Lösungen setzt FXM auch auf Echtzeitdatenverarbeitung und ermöglicht damit automatisierte Workflows und KI Konzepte.

Die ‚Composable Architecture‘ bietet FXM ein Maximum an Modularisierung. Kernfunktionen können stetig und unabhängig ausgebaut und erneuert werden.

FXM Datennutzung und Sicherheit

„Datensicherheit ist kompromisslos! Die Kunst ist es, unter Berücksichtigung aller Datenschutzanforderungen die Datennutzung effizient und zugängliche zu gestalten. “

FXM Datensicherheitskonzepte entsprechen den gesetzlichen Anforderungen und schützen den FXM Kunden vor unberechtigten Zugang zu seinen Daten.

FXM bietet eine redundante Datenhaltung. Archivierung, Backup- und Recoveryprozesse schützen vor dem Verlust von kritische Businessdaten.

FXM Kunden entscheiden selbst über ihre Datenverfügbarkeit, Latenzzeiten und Datenumfang. FXM bietet angepasste Daten-Cubes und Zugriffsmethoden

FXM Infrastruktur

„Die IT Infrastruktur entscheidet über die Sicherheit, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit der BI Lösung. Moderne IT Infrastrukturkonzepte bieten ein Maximum an Flexibilität bei gleichzeitiger Kostenkontrolle und Transparenz.“

Die Cloudnative und adaptive Architektur erlaubt FXM eine effiziente Nutzung von IT Ressourcen und ist damit skalierbar und kostengünstig.

Die Infrastrukturkomponenten sind Cloud-basiert und ermöglichen ihre Bereitstellung durch definierte, automatisierte und versionierte Prozesse.

Die FXM Architektur und Infrastruktur bieten eine maximal mögliche Verfügbarkeit der BI Lösung genau dann, wann immer Sie sie benötigen.

FXM DevOps und Entwicklungsprozesse

„Die Qualität und Zuverlässigkeit einer SW Lösung zeigt sich im Betrieb. DevOps Prozesse verbinden die Anforderungen an eine moderne SW Entwicklung und kompromisslose Qualitätssicherung mit den Anforderungen an Betriebssicherheit und Stabilität der SW Lösung.“

Die Integrated-Worlds arbeitet nach den SAFe™ Konzepten von Lean und Agile. Damit arbeiten wir nach modernsten Prozess- und Qualitätsstandards.

Automatisierte DevOps Prozesse steuern die Freigabe von SW Produkten aus der Entwicklung, über die Qualitätssicherung bis zur operativen Betriebsplattform.

Jeder Kunde hat individuelle Bedürfnisse. Die adaptive FXM Architektur und unsere Beratung ermöglichen eine optimale Ausgestaltung Ihrer FXM Lösung.

furnFUSION: Gemeinsam mehr erreichen! Eine Initiative für die digitale Zukunft einer vernetzten Branche

Große Teile des Mittelstands zeichnen sich durch eine breite und tiefe Wertschöpfungskette aus (Zulieferer, Hersteller, stationäre und Online-Händler, Dienstleister, Logistiker etc.). Die Möbelbranche ist hier ein ideales Beispiel und daher Pilotbranche.
In der Möbelbranche gehen wir mit unserer Marke IWOfurn bereits einen Schritt weiter: Im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Initiative furnFUSION (Förderkennzeichen 01IS22036A) entwickeln wir ein Betriebsmodell, das der gesamten Wohn- und Einrichtungsbranche dabei helfen soll, datengetrieben in die Zukunft zu starten und gemeinsam voneinander zu profitieren, ohne dabei die Kontrolle über die eigenen Daten zu verlieren. Dieses Projekt ist für alle zugänglich und wird auf der neutralen Digitalisierungsplattform Moebel Digital näher beschrieben. Erfahren Sie jetzt mehr darüber und entdecken Sie die Möglichkeiten, wie auch Sie daran teilnehmen können.

mehr zu furnFUSION

Gefördert von:

Bundesministerium Fuer Bildung Und Forschung Scholz Friends Logo

Förderkennzeichen 01IS22036A

Kooperationspartner der Initiative:

1200px Fzi Logo.svg

Unterstützt von den assoziierten Projektpartnern:

Logos Partner Iwofurnbeirat

Unser Experte im Video Interview

Im Rahmen der Moebel Digit@l Akademie, wurde unserm Experte Patrick Sönke von Sascha Tapken, verantwortlicher Redaktuer von Moebel Digit@l und Gründer von home.made.storys, einige Fragen zum Thema «Datengetriebene Geschäftsmodelle» gestellt. Bezogen auf die Möbelbranche, als Beispielbranche für den Mittelstand zu sehen, ist die Aufzeichnung für alle interessant.

Es wird ein Einblick darüber gegeben, wie Daten für die wissensbasierte Geschäftssteuerung genutzt werden können. Erfahren Sie, welche konkreten Ansätze es für die Nutzung der bereits vorhandenen Datenströme und Systemintegrationen für eigene Big Data Konzepte in mittelständischen Unternehmen gibt. Gegenstand des Interviews ist auch das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF, Förderkennzeichen 01IS22036A) geförderte Projekt furnFUSION (oben erklärt). Freuen Sie sich auf die Fragen zu unteranderem folgenden Fragen:

  • Warum ist es wichtig das Thema nicht weiter in die Zukunft aufzuschieben, sondern jetzt Daten zu sammeln und zu nutzen?
  • Wie erkennt man die Potentiale für die Nutzung von Daten in der wissensbasierten Geschäftssteuerung?
  • Wie gelangt man möglichst rasch an eine umfassende Daten- und darauf aufgebaute Informationsbasis?
  • Was sind Hürden im Mittelstand, um aus Daten Wissen für die Geschäftssteuerung abzuleiten?
  • Welcher Nutzen entsteht für Branchenteilnehmer, für das datengetriebene Arbeiten durch Big Data und KI?

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Concierte una cita sin compromiso con nosotros para discutir los requisitos y las soluciones iniciales.

Zum Kontaktformular
Integrated worlds contactPatrick Sönke

Patrick Sönke