Wie schafft man es Händ­lern eine unkom­pli­zier­te Betreu­ung zu bie­ten, auf die sie stets Zugriff haben und mit der sie zu treu­en Stamm­kun­den wer­den?

Mobi­le B2B Por­ta­le – ganz gleich ob rein für die Infor­ma­ti­on oder auch die Bestel­l­auf­ga­be – brin­gen für Kun­den (oder Mit­glie­der) eine erheb­li­che Zeit­er­spar­nis mit sich und sichern dem Betrei­ber die ste­ti­ge Prä­senz mit einem Hand­griff.

Anwen­der, die mobil im Ein­satz sind oder ins­be­son­de­re auch klei­ne­re Ein­zel­händ­ler, die über eine gerin­ge IT-Infra­struk­tur ver­fü­gen, wer­den so mit Smart­pho­nes und Tablets an die digi­ta­len Ver­triebs­ka­nä­le gebun­den. Auch bei bera­tungs­in­ten­si­ven Pro­duk­ten kön­nen so Bestell- oder Prä­sen­ta­ti­ons­vor­gän­ge am POS opti­mal unter­stützt wer­den.

Das Ver­kaufs­per­so­nal kann somit auch von admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben ent­las­tet wer­den und kann sich ganz auf die akti­ve Ver­mark­tung kon­zen­trie­ren. Z.B. indem das Por­tal auch genutzt wer­den kann, um über neue Ange­bo­te, beson­de­res Know-how oder aktu­el­le Trends zu infor­mie­ren – auf Wunsch der Anwen­der auch per Push-Benach­rich­ti­gung.

Immer wie­der gelingt es uns sol­che digi­ta­len Ver­triebs­ka­nä­le in bestehen­de Anwen­dungs­wel­ten zu inte­grie­ren. Gemein­sam mit unse­ren Kun­den prü­fen wir dabei auch, womit man einen nütz­li­chen Mehr­wert für die Anwen­der und sich selbst erzeu­gen kann, um so die Kun­den­bin­dung wei­ter zu fes­ti­gen.

Unse­re Leis­tun­gen:

  • Ana­ly­sie­ren der ver­schie­de­nen Kun­den­grup­pen und Pla­nung des Pro­jekts
  • Inte­gra­ti­on der bestehen­den Infra­struk­tur im Unter­neh­men
  • Umset­zung des jewei­li­gen Pro­jek­tes anhand erprob­ter Lösungs­mo­du­le mit funk­tio­nie­ren­den Abläu­fen
  • Umfang­rei­che orga­ni­sa­to­ri­sche Unter­stüt­zung – auch im lau­fen­den Betrieb
  • Ana­ly­sie­ren von getä­tig­ten Umsät­zen zur Mes­sung der Per­for­mance der Platt­form und Ablei­ten von Trends und Maß­nah­men.